Call for Papers: Junge Tagung Sozialrecht

Liebe Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler,

wir freuen uns, die erste Junge Tagung Sozialrecht anzukündigen, die am

26.3. und 27.3.2024 in den Räumlichkeiten des GKV-Spitzenverbands,
Reinhardtstraße 28, 10117 Berlin

stattfinden wird. Diese Tagung soll den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich des Sozialrechts zusammenbringen und die Vernetzung unter den DoktorandInnen und HabilitandInnen fördern.

Im deutschsprachigen Raum besteht ein Mangel an wissenschaftlichem Nachwuchs im Sozialrecht. Die vorhandene Forschung von DoktorandInnen und HabilitandInnen an den Universitäten ist zudem wenig vernetzt. Dieses Defizit führen wir unter anderem darauf zurück, dass sozialrechtliche Forschung sowohl im Bürgerlichen Recht (häufig von Arbeits- und Versicherungsrechtlern) als auch im Öffentlichen Recht als Teil des besonderen Verwaltungsrechts betrieben wird. Mit der Jungen Tagung Sozialrecht möchten wir eine Plattform schaffen, auf der der wissenschaftliche Austausch gefördert und die Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen intensiviert wird.

Wir laden daher alle interessierten DoktorandInnen und HabilitandInnen ein, Kurzvorträge im Rahmen der ersten Jungen Tagung Sozialrecht zu halten. Die Vorträge sollten einen Zeitrahmen von etwa 20-30 Minuten nicht überschreiten und sich mit einem spezifischen Thema aus dem Bereich des Sozialrechts befassen.  Interdisziplinäre Ansätze sowie innovative Perspektiven auf das Sozialrecht sind herzlich willkommen.

Die Tagung wird vom Deutschen Sozialrechtsverband sowie dem GKV-Spitzenverband unterstützt und bietet eine hervorragende Plattform für einen persönlichen und wissenschaftlichen Austausch. TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, ihr Forschungsprojekt einer breiten Zielgruppe von ExpertInnen und Gleichgesinnten vorzustellen und wertvolles Feedback und Anregungen zu erhalten. Durch die Zusammenarbeit mit diversen Akteuren aus dem Sozialrecht, insbesondere aus dem Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung, werdet ihr die Gelegenheit haben, euch nicht nur mit anderen NachwuchswissenschaftlerInnen, sondern auch mit PraktikerInnen auszutauschen.

Wenn ihr mit einem eigenen Vortrag an der ersten Tagung Junges Sozialrecht teilnehmen möchtet, sendet bitte bis zum 15.11.2023 ein Abstract eures Vortragsthemas (maximal 500 Wörter) an junge-tagung-sozialrecht@web.de. Auf Grundlage der eingereichten Abstracts möchten wir ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen, dass die sozialrechtliche Forschung möglichst facettenreich präsentiert.

In der Hoffnung auf eine große Resonanz freuen wir uns auf eure Beiträge und auf die erste Junge Tagung Sozialrecht.

Viele Grüße

Jan Alexander Daum, Akad. Rat a. Z. Universität zu Köln

Sören Deister, Akad. Rat a. Z. Universität Hamburg

Anna-Lena Hollo, Akad. Rätin a. Z. Universität Hannover